Natur

Die Natur um mich herum ist eine unerschöpfliche Quelle für mein Wohlbefinden.
Darum möchte ich mein Wissen, mein Staunen und auch meine Fragen weitergeben.

Die Bilder sind allesamt von mir gemacht (nicht wundern über die Qualität, es soll ja auch kein Fotowettbewerb sein), die Erklärungen dazu aus Quellen, die rechts aufgeführt sind. Viel Vergnügen beim Rundgang!

Frühjahr 2018 im Chiemgau:
wenn das braune Laub die Landschaft färbt, spitzt vielerorts der Bärlauch als erstes Grün heraus. In diesem Stadium ist er unverwechselbar und köstlich: frisch, getrocknet als Pesto, als Bärlauchknödel oder auf ewig haltbar als Bärlauchsalz.

Das erste Gelb gehört dem Huflattich. Ohne Blätter präsentiert sich die Blüte am geschuppten Stiel und hellt das Braungrau der verwelkten Laubblätter bombastisch auf. Die Blüten sammle ich für meinen Haustee - aber nur, wenn es nicht auffällt, weil so viele Blümchen zusammen stehen, gell.

Das Schlüsselblümchen, primula veris, es drängt heraus! Ein Kinderbild und daneben ein erwachsenes Pflänzchen. Diese Blüten gehören auch in den Haustee, aber weil sie durch Überdüngung der Wiesen relativ selten geworden sind, stehen sie unter Naturschutz. In Bayern stehen sie auf der Vorwarnstufe der roten Liste, so steht es hier. Ich pflücke sie wieder nur, wenn es ganz viele auf einem Fleck gibt.

Frühlingsknotenblumen gelten auch als gefährdet, aber weil laut Heilkräuterlexikon nur die Zwiebel etwas hilft, und zwar bei Alzheimer, lasse ich die Frühlingskünder auf jeden Fall stehen.

Was hängt denn hier für eine grüne Zunge aus dem dürren Laub heraus? Ja, weil der Farn eben wie eine Zunge aussieht, hat er den Namen Hirschzungenfarn bekommen. Von wem auch immer. Blumennamen....

Die Leberblümchen zum Beispiel haben den Namen, den weisen Frauen nach, weil sie der Leber gut tun. Wie auch immer. Sie sind aber frisch giftig und auch getrocknet nur als Kaltauszug zu verwenden, drum schaue ich mir die wunderbaren Blüten von blassrosa bis kräftigblau lieber im Wald an und erfreue mich daran.

Fortsetzung folgt, wenn ich Zeit habe......

 

http://www.heilkraeuter.de
https://offene-naturfuehrer.de/web/Die_ersten_Blumen_im_Jahr
 

20180312_121447
20180403_112934
20180328_135832 20180328_140430
20180328_140216 20180330_143408
20180329_135022